Prof. Dr. med. B. L. Herrmann
Endokrinologische Diagnostik

Prof. Dr. med. B. L. Herrmann

1989-1995 Studium der Humanmedizin, Ruhr-Universität Bochum

1990-1994 „Studentische Aushilfskraft im Bergmannsheil Bochum, Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum“

1995-1997 Wissenschaftliche und berufliche Tätigkeit: Universitätsklinikum Essen Zentrum für Innere Medizin Klinik für Endokrinologie, Dir. Prof. Dr. med. K. Mann

1996 „Promotion zum Dr. med.: ” -Glucosidaseninhibition als Therapie bei Typ-2 Diabetes mellitus” Prof. Dr. med. A.F.H. Pfeiffer, Ruhr-Universität Bochum „

1997 Universitätsklinikum Essen, Institut für Pharmakologie Arbeitsgruppe Prof. Dr. med. W. Siffert “Einfluß der Gß3s-Mutation auf die Thrombozytenfunktion”

1996-1999 Dozent der Krankenpflegeschule

Seit 1998 „Universitätsklinikum Essen, Zentrum für Innere Medizin Klinik für Endokrinologie, Dir. Prof. Dr. med. K. Mann „

1998-2004 Ltd. Dozent der Diätschule für Lehrassistenten/-innen

Seit 1999 Qualifikation als Notarzt

Seit 1999 Fach- und Sachkunde der Röntgendiagnostik

Seit 1/2002 Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin

Seit 1/2003 Anerkennung als Endokrinologe

Seit 3/2003 Anerkennung als Diabetologe DDG

Seit 4/2003 Leiter der Arbeitsgruppe klinische Neuro-Endokrinologie

Seit 6/2004 Leiter der Arbeitsgruppe klinische Neuro-Endokrinologie

Seit 1/2005 Anerkennung der Fachkunde Labormedizin I und II

Seit 1/2005 „Abschluß des Habilitationsverfahrens (“Systemische Folgeerkrankungen der Akromegalie”) und Ernennung zum Privatdozenten sowie Erhalt der venia legendi „

Seit 5/2005 Inhaber der Praxis für Endokrinologie, Diabetologie, Innere Medizin

Seit 5/2005 Leiter des Labors

Seit 12/2010 Seit 12/2010 Ernennung zum außerplanmässigen Professor des Universitätsklinikum Essen

Seit 03/2016 Endokrinologische Diagnostik in PRADUS Diagnostics in Düsseldorf

Publications:

28 Originalarbeiten (17 als Erstautor)
5 Übersichtsarbeiten