Philosophie

Philosophie

Die Grundlage der Philosophie von PRADUS Diagnostics ist die Doktrin der Präventiven Medizin. Laut dieser Doktrin ist die Behandlung von Krankheiten nicht der einzige Zweck der modernen Medizin, viel bedeutendere Ziele sind Prophylaxe der Krankheiten, Gesundheitsstärkung und -förderung sowie Verbesserung der Lebensqualität. Eine derartige Verschiebung der Akzente in der Medizin ist erst in den letzten Jahrzehnten – dank grandiosen Durchbrüchen in der Wissenschaft und medizinischen Technologien in der Erforschung und Erkennung der Ursachen vieler Krankheiten sowie diverser Vorbeugungssysteme – möglich geworden.

Dabei gewinnt die Konzeption der Präventiven Medizin angesichts der rapide wachsenden Zahl der chronischen Erkrankungen in den entwickelten Ländern immer mehr an Bedeutung. Aktuell verzeichnet Center of Disease Control in den USA, dass statistisch 7 von 10 Menschen infolge chronischer Erkrankungen sterben, die in der modernen Medizin als „vorbeugbar“ gelten, solche wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, onkologische Krankheiten, Diabetes etc.

Laut Statistik von National Institute of Health (USA) rettet allein das nationale Programm der regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen des Herz-Kreislauf-Systems jährlich Zehntausende Leben. Gemäß U.S. Preventive Service Task Force übersteigt die 5-Jahres Überlebensrate 90% bei Entdeckung eines kolorektalen Karzinoms im Rahmen einer präventiven gastroenterologischen Untersuchung.

In Anlehnung an die Doktrin der Präventiven Medizin liegen folgende fundamentale Prinzipien der Arbeit von PRADUS Diagnostics zugrunde:

  • Vorzug der Gesundheitserhaltung vor der Behandlung der Krankheiten
  • Anwendung eines sehr breiten Arsenals an diagnostischen Methoden für die Entdeckung von Pathologien in einem sehr frühen Stadium
  • Vorbeugung von Krankheiten vor dem Eintreten der Symptome
  • Individuelles Vorgehen bei jedem Patienten aufgrund der immer einzigartigen Kombination seiner genetischen Veranlagung und Lebensstils